Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

JETZT ANMELDEN!

Unterricht, vor allem Sprachunterricht, braucht Anschauungsmaterial, und Schüler (Jugendliche wie Erwachsene) brauchen in ihrem Lernprozess Erinnerungshilfen. 
Unsere beiden Figuren Sigi und Lethe sind die Hauptdarsteller in den Selbstinstruktionen. Wie die Schüler diese Selbstinstruktionen richtig anwenden, und Sie als Lehrer sie im Unterricht wirkungsvoll einsetzen können, lernen Sie in unserem Workshop 
Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten: Umgang mit den 6 Stufen nach LETHE, Umgang mit den Erwerbsreihenfolgen struktureller Elemente und Rechtschreibung im Daf-/Daz-Unterricht. Die Selbstinstruktionen für die Schüler und wie Lehrer sie einführen und anwenden. Arbeit mit den Regelpostern nach LETHE
Methodische Gestaltung: Workshop mit einführendem Vortrag, Arbeitsgruppen und Übungen.
Qualitätsbereich: VI Lehren und Lernen
Themenbereich: Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Institutionen und ihre Lehrkräfte können sich über diesen Link direkt anmelden.

EINFÜHRUNG IN DAS KONZEPT VON LETHE

Das Einführungsseminar stellt die Stützpfeiler unseres LETHE-Konzeptes vor: die strukturelle Lerntherapie, den sprachsystematischen Ansatz, das 6-Stufen-Modell der phonologischen Bewusstwerdung, die Kontrastive wie die Fehlerlinguistik und die kognitive wie die Entwicklungspsychologie.

Diese – und noch zwei weitere Gebiete – machen unser Konzept der integralen Herangehensweise an Unterricht und den Lehrstoff aus.

Im Einführungsseminar gibt es vielfältige Einblicke in unser Instrumentarium für Lehrer wie auch für Lerner:

  • die Erhebungsmethoden (umfangreich im gesamten Wirkgefüge rund um einen Unterricht, speziell für Deutsch als Fremdsprache),
  • die Erhebungsstufen (differenziert in verschiedenen Fertigkeitsbereichen – mündlich, schriftlich, motorisch, akustisch)
  • Sprachstands- wie auch Persönlichkeitserhebungen 

Allesamt sind notwendig, um ein möglichst umfangreiches Bild vom Lerner zu erhalten, damit der Deutschunterricht ihn dort erreicht, wo er steht. Dazu gehört, dass wir auch entsprechende linguistische und geographisch-historische Hintergründe beleuchten. Wir werden Arbeitsbegriffe und anderes Handwerkszeug vorstellen. Es erwarten Sie Vorträge und Übungen, die Sie anschließend in Ihrem Unterricht ausprobieren können.

Das nächste Einführungsseminar ist für den
Oktober 2018 geplant.

Für die Teilnahme bestehen keine Voraussetzungen seitens der Teilnehmer. Allerdings ist die Teilnahme am Einführungsseminar Voraussetzung für die Anmeldung zu unserer Ausbildung.